kopfgrafik_KDA_11_fabrik_an_weser_SE

Foto: Stephan Eimterbäumer

Pilgern für Berufstätige

Die Arbeitswelt ist im Wandel. Besinnen Sie sich auf das Wesentliche. Entschleunigen Sie, um neue Perspektiven zu gewinnen. Gönnen Sie sich vier Tage Unterbrechung von Beruf und Familie. Nehmen Sie sich Zeit für Gehen, Schweigen, Gespräche, Naturerleben und Spiritualität. Das bieten die geführten Pilgertouren des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt (kda). Speziell für Menschen im Beruf.

Sich auf das Wesentliche konzentrieren

Wer mehrere Wochen den spanischen Jakobsweg gehen will, überlegt vorher: Was kann ich weglassen, was muss mit? Drei T-Shirts und eine Tube Waschmittel sollen reichen. Neben den Wanderstiefeln ein einziges Paar Schlappen für Dusche und Stadtbummel. Die meisten Pilger nehmen bei der ersten Tour zu viel mit.

Mit dem Loslassen des Alltäglichen entsteht Raum für andere Gedanken und Gefühle. Vielleicht für das Hören auf Gott; vielleicht für eine Kurskorrektur im Leben. Das erleben wir beim Pilgern – ob in Spanien oder  in Südniedersachsen. Entdecken Sie die Fülle! Drei Touren dazu finden Sie auf dieser Seite.

 

Die Einladung können Sie am Ende des Texts rechts herunterladen.

Göttinger Land | Pilgertour für Berufstätige

31. Mai - 3. Juni 2018 (Donnerstag bis Sonntag): Sie starten im Kloster Bursfelde (bei Hann. Münden) und gehen am ersten Tag 14 km bis Dransfeld. Am Freitag wandern Sie über Kloster Mariengarten 22 km bis Friedland.

Samstag geht es über die ehemalige innerdeutsche Grenze bis Heilbad Heiligenstadt in Thüringen (21 km). Dort übernachten Sie im katholischen Bergkloster. Sonntag wird die Gruppe einen halben Tag „auspilgern“, voraussichtlich über den Gebirgszug Dün. Leitung: Stephan Eimterbäumer, kda-Pastor, und Dirk Rummel, Hillerse, Förster und zertifizierter Pilgerbegleiter. Maximal 13 Teilnehmende.

Sie übernachten in einfachen Doppel- und Mehrbettzimmern (nach Verfügbarkeit; manchmal gibt es einige wenige Einzelzimmer). Das Gepäck für diese Zeit tragen Sie selbst. Ihr Beitrag für Begleitung, Übernachtung, Frühstück und Lunchpaket: 250 Euro. Die Tour richtet sich an Männer und Frauen im Beruf.

Information und Anmeldung (bis 15. April) bei: Stephan Eimterbäumer

Den Flyer mit weiteren Infos und Anmeldung hier herunterladen.

Solling | Pilgertour für Berufstätige

23.-26. August 2018 (Donnerstag bis Sonntag): Am Donnerstag geht es vom evangelischen Kloster Amelungsborn durch den Solling bis Silberborn. Am Freitag durch Waldgebiete ohne Dörfer nach Eschershausen bei Uslar.

Der Samstag führt Sie bis zum evangelischen Kloster Bursfelde. Am letzten Tag wird die Gruppe einen halben Tag „auspilgern“. Die Tagesetappen an den vollen Tagen liegen um 24 km. Leitung: Stephan Eimterbäumer, kda-Pastor in Göttingen, und Vikar Benjamin Apsel, Ebergötzen. Die Tour ist eine Kooperation des Gemeindeverbunds Radolfshausen und des kda. Maximal 14 Teilnehmende.

Sie übernachten in einfachen Doppel- und Mehrbettzimmern (nach Verfügbarkeit; manchmal gibt es einige wenige Einzelzimmer). Das Gepäck für diese Zeit tragen Sie selbst. Ihr Beitrag für Begleitung, Übernachtung, Frühstück und Lunchpaket: 250 Euro. Die Tour richtet sich an Männer und Frauen im Beruf.

Information und Anmeldung (bis 1. Juli) bei: Stephan Eimterbäumer oder Benjamin Apsel

 

Test für Legende
Pilger im Frühjahr. Foto: kda/SE

Nach Loccum | Pilgertour für Berufstätige

Vom Donnerstag 20. bis Sonntag 23. September 2018 führt eine Pilgertour Menschen im Beruf vom Stift Fischbeck bei Hameln bis zum evangelischen Kloster Loccum.

Sie gehen über Hessisch Oldendorf, Rehren-Auetal und Stadthagen nach Loccum.

Pastorin Simone Mertins leitet die Gruppe; Veranstalterin ist die Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rosdorf. Information und Anmeldung bei Pastorin Mertins.

 

Pilgertouren auf dem Münchner Jakobsweg

Weitere Touren für Berufstätige bietet der kda in Bayern an. Sie gehen über sechs Tage, so dass sich zwischen zwei Wochenenden eine intensive Auszeit ergibt. Die Strecken sind landschaftlich wunderschön. Die Leitung liegt bei dem pilgererfahrenen Diakon Thomas Ruthenberg. Die Touren für 2018 sind dort ausgebucht. Sie können schon jetzt Ihr Interesse für künftige Pilgerreisen bekunden. Exemplarische Wege und die Kontaktadresse finden Sie hier.