kopfgrafik_KDA_11_fabrik_an_weser_SE

Foto: Stephan Eimterbäumer

Mobbing/Konfliktlösungen

MOBBING GRENZT AUS - Kommunikation verbindet

Nicht jeder ungelöste Konflikt führt zu Mobbing -
Aber: Mobbing beginnt meist mit einem ungelösten Konflikt.

"Unter Mobbing versteht man den konfliktbelastenden Umgang miteinander unter Kollegen oder zwischen Vorgesetzten und Untergebenen, wobei die angegriffene Partei unterliegt. Die Angriffe erfolgen direkt oder indirekt über einen längeren Zeitraum systematisch wiederkehrend. Wenn diese Angriffe wenigstens ein halbes Jahr dokumentiert sind, spricht man von "Mobbing".

Mobbing macht krank. Bewusst und gezielt. Die Würde wird missachtet. Kollegialität bleibt auf der Strecke. Ausgrenzung und Zerstörung sind die Folge. Mobbing zerstört Gesundheit und Gemeinschaft.

Christinnen und Christen setzen sich am Arbeitsplatz für eine gesunde und aufbauende, stärkende und ermutigende Konfliktkultur ein. Eine humane Arbeitswelt wird von Kommunikation, Gemeinschaft und Solidarität getragen. Konflikte werden gemeinsam gelöst, führen weiter und nicht ins Abseits.

 

Kontakt