Weihnachten in vielen Sprachen

Nachricht 19. Dezember 2017

„Die Botschaft des Engels ,Ich verkündige euch große Freude’ gilt ,allem Volk’. Sie muss in Hannover 2017 in vielen Sprachen verkündigt werden, nicht nur deutsch“ sagt Pastor Dr. Michael Wohlers. Und so lädt der Referent im Haus kirchlicher Dienste für die Gemeinden anderer Herkunft und Sprache zu diversen, auf ihre Weise stimmungsvollen interkulturellen Weihnachtsgottesdiensten in Hannover ein – und er wird dabei auch selbst den Talar anziehen.

Die vietnamesisch-evangelische Tin Lanh-Gemeinde Hannover lädt zu einem Weihnachtsgottesdienst mit Krippenspiel unter dem Thema „Kein Platz in der Herberge“ in ihre Räume in die Plinkestr. 7 am Heiligen Abend auf 15 Uhr ein. Im Anschluss lockt ein vietnamesisches Weihnachtsbuffet.

Zur selben Zeit bietet die Multikulturelle Christliche Gemeinde Bethanien in der Auferstehungskirche Hannover-Döhren, Helmstedter Str. 59, eine „Internationale Weihnachtsstube“ an. Und um 18 Uhr wird ihr Pastor Théophile Divangamene gemeinsam mit Keshi Yonas Habte Araya von der eritreisch-orthodoxen Gemeinde und Ortspastor Dr. Michael Wohlers dort eine Internationale Christvesper in den Sprachen französisch, deutsch und tigrinya feiern.

Die Arabisch-deutsche evangelische Gemeinde Hannover lädt zu 19 Uhr zu einem Weihnachtsgottesdienst in ihre Räume Vahrenwalder Str. 109 ein. Im Anschluss gibt es auch hier eine Weihnachtsstube mit international-orientalischem Flair.

Am 1. Feiertag, 25. Dezember, feiert um 17 Uhr die Finnisch-deutsche Gemeinde ihren Weihnachtsgottesdienst in der Pauluskirche, Meterstr. 37-39. Anschließend gibt es Glühwein und Pfefferkuchenplätzchen.

Alle internationalen Gemeinden gehören zur „Internationalen Konferenz Christlicher Gemeinden“ im Bereich der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers (IKCG).