ER folge

23. August 2017

Das Netzwerk „Christen bei Volkswagen“ (CVW) lädt zum 3. Ökumenischen Gottesdienst nach Wolfsburg ein. Das Motto: „ERfolge – wie ein Leben mit Christus prägt“. Der besondere Gottesdienst mit anschließendem „Get together“ findet am Donnerstag, 24. August, um 18 Uhr in der Immanuelgemeinde, Dresdener Ring 99, in Westhagen statt.

Zur Vorbereitung des Ökumenischen Gottesdienstes kamen jetzt Industriepastor Peer-Detlev Schladebusch (Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt), Anke Hahn, VW-Betriebsrat Siebert Kloster, Stephan Vahldiek (Volkswagen Qualitätssicherung) sowie als diesmalige Gastgeber der Immanuelgemeinde Pastor Johann Dockter und Elmar Diener als Leiter des Musikteams zusammen. Pastor Dr. H. Christian Rust von der Braunschweiger Friedenskirche  ist in diesem Jahr der Gastprediger. Er wird sich im Gottesdienst der Frage stellen, wie ein Leben verantwortlich in dieser komplexen Welt gelingen und Erfolg in der Nachfolge Christi aussehen kann.

„Gerade in dieser schwierigen Zeit wollen wir in der Automobilindustrie ein Hoffnungszeichen setzen und Mut machen, den Beruf auch als Berufung zu verstehen und zu leben. Die Mitglieder der Gebetskreise setzen sich bei Volkswagen seit vielen Jahren in höchstem Maße für ein verantwortliches Miteinander und aufrichtiges Handeln ein“, betont Schladebusch als Sprecher des bundesweiten Netzwerks Christen in der Automobilindustrie (CAI). Das sei ein beachtliches Qualitätsmerkmal eines Unternehmens und eine Hilfe, Krisen durchzustehen und zu überwinden.