Bundestagskandidaten diskutieren über Frieden

Nachricht 22. August 2017
JS5_8300
Pastor Lutz Krügener moderiert die Podiumsdiskussion. Foto: Jens Schulze/HkD

Im Vorfeld der anstehenden Bundestagswahl lädt das Antikriegshaus Sievershausen am Freitag, 25. August, 19 Uhr zu einer öffentlichen Gesprächsrunde mit Kandidatinnen und Kandidaten des Wahlkreises Hannover Land II ein, deren Parteien im aktuellen Bundestag vertreten sind.

Gegenstand der Podiumsveranstaltung werden Themen der Sicherheits-, Friedens- und Europapolitik sein. Den Fragen von Lutz Krügener,
Referent für Friedensarbeit im Haus kirchlicher Dienste und Elvin Hülser, Vorsitzender des Antikriegshauses,
stellen sich die Bundestagskandidatinnen und -kandidaten Dr. Maria Flachsbarth (CDU), Dr. Matthias Miersch (SPD), Jessica Kaußen (Die Linke) sowie Roland Panter (Bündnis 90/Die Grünen).

Eine Krise scheint die andere zu jagen, internationale Konflikte von Syrien über Irak bis zur Ukraine, von Afghanistan über die Türkei bis Nordkorea bleiben ungelöst oder erklimmen gar immer neue Eskalationsstufen, ohne dass Lösungsansätze sichtbar würden. Gleichzeitig wird der Untergang Europas in Form der Europäischen Union beschworen, verschärfen sich die Konflikte mit Russland und wird die transatlantische Partnerschaft mit den USA unter Donald Trump auf eine harte Probe gestellt. Schließlich beobachtet das Antikriegshaus in Deutschland und vielen anderen westlichen Demokratien eine Vertrauenskrise und das Aufkommen populistischer Strömungen und Parteien. Vor diesem Hintergrund werden die Bundestagskandidatinnen und -kandidaten nach ihren Einschätzungen, Positionen und Zielen in wichtigen Bereichen der Außen-, Sicherheits- und Europapolitik sowie zum Umgang mit Populismus gefragt.

Von Auslandseinsätzen der Bundeswehr und deutschen Rüstungsexporten über Perspektiven der zivilen Konfliktbearbeitung bis zur Frage der sicherheits- und friedenspolitischen Gestaltungsperspektiven angesichts der internationalen und innereuropäischen Krisen wird der Bogen gespannt. Aber auch der Umgang mit Fundamentalismus unter den Aspekten des Zusammenlebens und der inneren Sicherheit in Deutschland soll Gegenstand der Diskussion sein. Schließlich möchte die Runde der Frage nachgehen, inwiefern populistische in Deutschland und Europa eine Gefahr darstellen und wie ihnen gegebenenfalls begegnet werden kann.

Dr. Maria Flachsbarth ist Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, seit 2002 für die CDU im Deutschen Bundestag und Vorsitzende des CDU-Bezirksverbandes Hannover. Jessica Kaußen, 26 Jahre alt, ist Vorsitzende des LINKEN-Kreisverbands Hannover und des Stadtverbands Laatzen. Dr. Matthias Miersch, seit 2005 für den Wahlkreis 47 (Hannover-Land II)im Deutschen Bundestag, ist Mitglied im Parteivorstand der SPD, Umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion und Sprecher der Parlamentarischen Linken. Roland Panter aus Hämelerwald, 42 Jahre alt, selbständige Kommunikationsberater und Autor mehrerer Fachbücher, mit dem Schwerpunkt Digitalpolitik, ist der Direktkandidat für Bündnis90/DIE GRÜNEN im Wahlkreis 47.