Landesjugendcamp: Sicherheit ist auch bei Unwetter gewährleistet

Nachricht 01. Juni 2016

Das Landesjugendcamp der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers findet am kommenden Wochenende auf dem Gelände des Evangelischen Jugendhofs in Verden statt, zu dem  2000 Jugendliche erwartet werden. Das Landesjugendpfarramt als Veranstalter teilt mit, dass mit Blick auf die aktuellen Unwetterwarnungen alle notwendigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen sind, damit das Camp stattfinden kann. Dabei arbeiten die Verantwortlichen direkt mit den zuständigen Behörden, der Johanniter-Unfallhilfe, der Polizei und der Feuerwehr zusammen.

„Ich hoffe, dass über dem Campgelände kein Unwetter aufzieht und niedergeht. Wir werden zu jeder Zeit das Wohlergehen der Teilnehmenden im Blick haben und alles tun, um sie vor Risiken schützen“, sagt Landesjugendpastorin Cornelia Dassler.

Das Camp wird am Freitag, dem 3. Juni, um 19 Uhr eröffnet und endet am Sonntag, 5. Juni, um 10 Uhr mit dem Abschluss-Gottesdienst. Untergebracht sind die Teilnehmenden in einer Zeltstadt; das Programm mit Konzerten, Andachten, Aktionen und Workshops findet unter freiem Himmel und in sieben großen Veranstaltungszelten statt. Das Landesjugendcamp ist die größte nichtkommerzielle Veranstaltung von Jugendlichen für Jugendliche in Niedersachsen und wird seit  den 80er Jahren alle zwei Jahre vom Landesjugendpfarramt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers organsiert.

Weitere Informationen zum Landesjugendcamp gibt es unter www.lajucamp.de.