"Campingurlaub nur mit Kirche unterwegs"

Nachricht 27. Januar 2016

Kirche Unterwegs startet neu durch

Auf über 10 Campingplätzen in Niedersachsen wird die Kirche jedes Jahr neu aufgebaut – als Kirchenzelt. Mindestens 100 Ehrenamtliche sind dabei im Einsatz. Sie nehmen im Rahmen von Kirche Unterwegs der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers am Leben auf den Plätzen teil und gestalten dort „Kirchengemeinde auf Zeit“. Es wird gesungen, gespielt, gebastelt und gebetet. Kinder und Eltern kommen zu einer Gute-Nacht-Geschichte zusammen und feiern am Sonntag einen Familiengottesdienst. 

Im Kirche-Unterwegs-Team ergänzen sich unterschiedliche Begabungen. Ehrenamtliche entfalten ihre Phantasie, Kreativität und Musikalität und können Neues ausprobieren. Die Rückmeldungen zu ihrer Arbeit lassen sie aufleben: „Meine fünfjährige Tochter Mia war in diesem Sommer völlig begeistert vom ‚Kirchenzelt‘ und hat meine  – der Kirche eher zurückhaltend gegenüber stehenden – Eltern zu jedem denkbaren Angebot hingeschleppt. Um den Urlaub im kommenden Jahr planen zu können, möchten jetzt meine Eltern wissen, wann Kirche Unterwegs im Sommer auf dem Platz sein wird“, erzählt eine junge Mutter aus der Nähe von Düsseldorf.

Die Einsätze sind manchmal richtige Teamer-Familien-Aktionen. Die 13-Jährige Annabelle aus Bramsche und ihr Bruder Michael (15) spielen mit den Kindern das Rüttelspiel. Ihre Eltern nehmen sich Urlaub für den Einsatz: „Kirche Unterwegs fordert uns und es macht uns viel Spaß, auf lockere Weise über den Glauben ins Gespräch zu kommen.“

Auf den Einsatz für zwei Wochen in diesem Sommer in der Zeit zwischen  3. Juli bis 14. August bereiten Referenten aus dem Haus kirchlicher Dienste  die Teamerinnen und Teamer in zwei Seminaren vor: vom 26. bis 28. Februar und vom 15. bis 17. April jeweils in Springe. Anmeldungen sind noch möglich bei Pastorin Amelie zu Dohna, Telefon 0511 1241 408, dohna@kirchliche-dienste.de oder Pastor Hartmut Schneider, Telefon 04941 959251, schneider@kirchliche-dienste.de.