Vier Lichter am dritten Advent

Nachricht 16. Dezember 2016

Ganz im Zeichen des Lichts stand der Internationale Gottesdienst vergangenen Sonntag in der Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis.

Die arabisch-deutsche evangelische Gemeinde, Christian Hope Ministry International, die Finnische Gemeinde, das House auf Glory, das Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers (HkD), die Ungarisch-reformierte Gemeinde, das Internationale Gospel Center, die Landeskirchliche Gemeinschaft Hannover Edenstraße, die multikulturelle christliche Gemeinde Bethanien, die Victory Bible Church, die Vietnamesische Tin Lanh Gemeinde und die Evangelisch-lutherische Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis wirkten an dem Gottesdienst mit.

Gemeinsam feierten sie neben dem Entzünden der dritten Kerze auf dem Adventskranz auch die Ankunft des Friedenslichtes aus Bethlehem.

Die Band Jona aus der arabisch-deutschen evangelischen Gemeinde und Liedermacher Fritz Baltruweit, zugleich Referent im HkD, begleiteten die Gesänge in englischer, französischer, vietnamesischer, deutscher, ungarischer, arabischer und ungarischer Sprache.

Wie Christen in anderen Ländern Gottesdienst feiern, konnten die Besucher der Neustädter Hof- und Stadtkirche während des Vaterunsers erleben, das alle gemeinsam beteten, aber jeder in seiner eigenen Sprache oder beim Tanz zum Kollektenteller. Die Kollekte soll die Arbeit an syrischen Schulen unterstützen.

Der Predigttext aus dem Buch des Propheten Jesaja wurde von vier verschiedenen Personen aus vier verschiedenen Gemeinden ausgelegt. Für die Kinder gab es ein besonderes Programm: Sie stellten am Ende des Gottesdienstes ihre gebastelten Laternen mit einem Lied vor.

Im Anschluss an den Gottesdienst kamen die Besucher bei einem Buffet internationaler Köstlichkeiten miteinander ins Gespräch.

Text: Corinna Schäfer