Kooperationsvereinbarung Sievershausen

Nachricht 29. Dezember 2016
MB
Foto: Jens Schulze/HkD

Die evangelisch-lutherischen Landeskirchen in Braunschweig und Hannovers wollen zukünftig im Bereich der Friedensarbeit enger kooperieren. Zusammen mit Vertretern der Dokumentationsstätte zu Kriegsgeschehen und über Friedensarbeit Sievershausen e.V. und dem Kirchenkreis Burgdorf wurde am 19.12.2016 eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Die Kooperation der vier Vertragspartner umfasst insbesondere friedens-pädagogische Angebote zur Überwindung von Gewalt, Trainings für Zivilcourage und Gewaltfreie Konfliktbearbeitung für Jugendliche. Aber auch Fortbildungsangebote für Multiplikatoren in Gemeinde und Schule sind für den Friedenspädagogen Maik Bischof ein wichtiger Aspekt seiner Arbeit.

„Vielleicht kann diese Kooperation ein Modell werden für die Friedenszentren, die in der Landeskirche Hannovers entstehen sollen. Sie sind ein wesentlicher Punkt in der Erklärung der  Landessynode „Auf dem Weg zu einer Kirche des gerechten Friedens“. Wir erhoffen uns, dass wir so unseren Beitrag leisten, damit der innere und äußere Friede in unserer Gesellschaft wächst.“ So der Referent für Friedensarbeit der Landeskirche Hannovers, Pastor Lutz Krügener