Käßmann predigt beim interkulturellen Weihnachtsfest

Nachricht 27. Dezember 2016
KäßmannJS5_7584
Die Reformationsbotschafterin und frühere Hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann predigt beim Interkulturellen Weihnachtsfest am 14. Januar. Archivbild: Jens Schulze

Die frührere Landesbischöfin Margot Käßmann predigt beim Interkulturelle Weihnachtsfest Hannovers, das zum 7. Mal am Samstag, 14. Januar, in der Matthäuskirche, Wöhlerstraße 13, gefeiert wird. Weitere Prominente aus Politik und Ökumene beteiligen sich an einer Talkrunde und in dem ökumenischen, mehrsprachigen Gottesdienst, der  um 15 Uhr beginnt. Im Anschluss an den Gottesdienst findet ein buntes Weihnachtsfest der Kulturen mit Musik und Tanzvorführungen, internationalem Buffet und Kinderprogramm statt.

Die Grußworte in Form einer Talkrunde sprechen Cornelia Rundt, Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Dorota Szymanska, Leiterin der Koordinierungsstelle Integration der Region Hannover, Stefan Schostok, Oberbürgermeister der Stadt Hannover, Irma Walkling-Stemann, Bezirksbürgermeisterin des Stadtbezirks Vahrenwald-List und Propst Martin Tenge, Regionaldechant der katholischen Kirche in der Region Hannover.

Das Interkulturelle Weihnachtsfest wird von einem Kreis von 14 Kooperationspartnern organisiert. In diesem Jahr zählen dazu der Afrikanische Dachverband Norddeutschland, die Arabisch-deutsche evangelische Gemeinde Hannover und Christian Hope Ministry. Von evangelisch-lutherische Seite sind dabei das Arbeitsfeld Ökumene im Haus kirchlicher Dienste der Landeskirche Hannovers, die Lister Johannes- und Matthäus-Kirchengemeinde und der Stadtkirchenverband Hannover. Beteiligt sind außerdem die Evangelisch-freikirchliche Gemeinde Hannover Walderseestraße, das Haus der Religionen, der Integrationsbeirat Vahrenwald-List, die Internationale Konferenz Christlicher Gemeinden im Bereich der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover, die Serbische Orthodoxe Kirchengemeinde des Heiligen Sava, sowie die Katholische Kirche in der Region Hannover und die spanischsprachige katholische Mission.

Die liturgische Leitung des Gottesdienstes liegt bei Pastorin Henrike Müller (Deutsch), Pastor Kwabene Afrifa (Englisch) und Pfarrer Salvador Terrazas Cuellar (Spanisch). Die Predigt im Jubiläumsjahr der Reformation 2017 hält die Botschafterin des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland für das Reformationsjubiläum und ehemalige Landesbischöfin Professorin Dr. Dr. h.c. Margot Käßmann. Im Gottesdienst wird die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium unter der Leitung von Pastor Dirk Stelter als neunsprachige Sprechcollage vorgetragen. Neben Bläser- und Orgelmusik erklingen auch afrikanische, lateinamerikanische und arabische Instrumental- und Chormusik im Gottesdienst.

Gefördert wird das Interkulturelle Weihnachtsfest Hannovers durch die Dr. Buhmann Stiftung, den Integrationsbeirat Vahrenwald-List und die Katholische Kirche in der Region Hannover, sowie von  Evangelisch-lutherischer Seite vom Diakonische Werk der Landeskirche Hannovers, der Landeskirche selbst und dem Stadtkirchenverband Hannover.
In der Matthäuskirche gibt es eine begrenzte Platzzahl; eine Außenübertragung (Ton) wird vorbereitet.

Weitere Informationen und Anmeldung für Pressevertreter/innen: 0511 / 66 96 22 (Gemeindebüro der Lister Johannes- und Matthäus-Kirchengemeinde)
Pressekontakt am 14.1.: Pastorin Henrike Müller, Tel. 05 11 / 544 34 58
 

Interkulturelles Weihnachtsfest