Hämmern für eine bessere Kirche

Nachricht 30. August 2016

Lebendigere Gottesdienste und eine insgesamt modernere Kirche fordern 14 von insgesamt 148 Zettel-Schreibern. Mehr Jugendarbeit liegt mit 12 auf Platz 2 und weniger Überheblichkeit und mehr Wertschätzung durch Hauptamtliche folgt mit zehn Zetteln. Sechs Besucher fordern Bürokratieabbau in der Kirche und je vier, dass Jesus wieder mehr in den Mittelpunkt gestellt werden sollte und dass die Predigten besser werden sollten. Mehr „Miteinander“ wünschen sich drei Besucher und genau soviele zeigen sich zufrieden mit dem Zustand ihrer Kirche.

Auch die frühere Landesbischöfin und jetzige Reformationsbotschafterin Margot Käßmann beteiligte sich an der Aktion.