Jugendliche auf ihrem Weg begleiten

Nachricht 18. November 2015
Marco Kosziollek wird ab 1. Februar 2016 neuer Referent für die Schülerinnen- und Schüler-Arbeit im Landesjugendpfarramt im Haus kirchlicher Dienste. Foto: Bethke/Kassel

Marco Kosziollek wird ab dem 1. Februar 2016 neuer Referent für Schülerinnen- und Schüler-Arbeit im Landesjugendpfarramt im Haus kirchlicher Dienste (HkD). „An der Arbeit mit Jugendlichen gefällt mir, dass ich mit so vielen unterschiedlichen Menschen und Charakteren zu tun habe“, sagt der Pastor und Lehrer.

Kosziollek bringt langjährige Erfahrungen aus der Jugendarbeit mit. Zur Zeit ist er als Stadtjugendpfarrer der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck in Kassel tätig. Er arbeitet aber auch als Lehrer an einer Kasseler Realschule, so dass er den Schulalltag aus eigener Anschauung kennt. „Mich begeistert es, Jugendliche auf ihrem Weg zu begleiten“, sagt der 40-Jährige. „Die Kunst ist, sie in ihrer Motivation nicht zu bremsen, und doch zu den eigenen Überzeugungen zu stehen.“

Kosziollek studierte Theologie in Erlangen und Göttingen. Nach dem Studium war er zunächst Klinikseelsorger und Gemeindepfarrer, bevor er 2005 die Geschäftsführung des Stadtjugendpfarramtes in Kassel übernahm. Durch Weiterbildungen ergänzte Kosziollek seinen pastoralen Dienst. So ließ er sich zum Biblio- und Psychodramaleiter ausbilden und machte Fortbildungen zum Supervisor.

„Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben im HkD“, sagt Kosziollek, der demnächst von Kassel nach Hannover ziehen wird. „Meine bisherigen Tätigkeiten in kirchlicher Jugendarbeit, Schule und Beratung lassen sich dabei wunderbar verbinden.“