Der Pilgerweg Loccum-Volkenroda feiert Geburtstag Saisonstart, Sternpilgern und Lichtinstallationen

Nachricht 27. März 2015

Seit zehn Jahren pilgern Menschen auf dem Pilgerweg Loccum-Volkenroda.

Noch vor Hape Kerkeling sind Pilgernde zwischen Loccum und Volkenroda unterwegs gewesen, um Abstand zum Alltag zu gewinnen und sich Zeit zu nehmen, um über sich und das Leben nachzudenken.
Von Ostern bis zum Reformationstag machen viele Kirchengemeinden und Klöster auf dem Pilgerweg, den Pilgerinnen und Pilgern gastfreundliche verlässliche Angebote wie Kirchenöffnungen, Pilgerherbergen, Pilgerstempel bis hin zu Gesprächsangeboten und Pilgersegen vorzuhalten.

Ehrenamtliche zertifizierte Pilgerbegleiterinnen und Pilgerbegleiter bieten zudem von Halbtagestouren bis hin zu mehrtägigen Pilgerreisen vor.

Gefeiert wird der „Geburtstag“ am Sonntag, 10. Mai mit einem Sternpilgern zum Kloster Bursfelde in der Nähe von Göttingen. Die Pilgernden treffen sich um 9.15 Uhr auf dem Gelände der Klosterkirche zur Andacht und dem Pilgersegen. Anschließend fahren sie mit Bussen zu verschiedenen Startpunkten oder pilgern direkt vom Kloster Bursfelde auf Rundwegen los. Mit dem Kanu auf der Weser, dem Rad und zu Fuß wieder in Bursfelde angekommen, erwartet die Pilgernden Kaffee und Kuchen bevor der Pilgertag mit einem Reisesegen um 16.30 Uhr in der Klosterkirche schließt. Eine Anmeldung für das Sternpilgern bis 4. Mai mit der Benennung der gewünschten Tour ist erforderlich unter Mail pilgerweg@loccum-volkenroda.de. Die Kosten betragen inclusive Bus, Kaffee und zwei Stück Kuchen 15 Euro.

Im Rahmen der diesjährigen Lutherdekade „Reformation und Bild“ wird in Bursfelde ebenfalls das ausgeschriebene Kunstprojekt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers für den Pilgerweg Loccum-Volkenroda vorgestellt, das von der Klosterkammer Hannover gefördert wird. Die Künstlerin Nikola Dicke aus Osnabrück wird bis Oktober in sechs Kirchengemeinden mit Pilgernden, Gemeindegliedern und weiteren Interessierten aus Pilgerliedern und Origamifaltkunst Lichtinstallationen kreieren und diese an und in den Kirchen visualisieren.