Dank mit Niedersachsenbibel

Nachricht 27. November 2014
ÜbergabeLaBiWeilSynode
Landesbischof Ralf Meister (links) übergibt Ministerpräsident Stephan Weil die Niedersachsen-Bibel. Foto: Gunnar Schulz-Achelis 

Landesbischof Ralf Meister dankte Ministerpräsident Stefan Weil für dessen Vortrag am Mittwoch, 26. November, vor der Landessynode mit der Übergabe der "Niedersachsen-Bibel". Das handgeschriebene Buch mit 840 Bibelstellen war beim Bürgerfest zum Tag der deutschen Einheit Anfang Oktober entstanden. 

Das Haus kirchlicher Dienste hatte in Kooperation mit der Hannoverschen Bibelgesellschaft und dem Lutherischen Verlagshaus das Schreibprojekt initiiert. 840 Bürgerinnen und Bürger haben sich in dem Buch mit Bibelversen, Kommentaren und Zeichnungen verewigt.

Meister machte Weil darauf aufmerksam, dass das Buch ein "wunderbarer Zitatenschatz" sei für die zahlreichen Reden, die der Ministerpräsident zu halten habe.

Der hatte vor der Landessynode einen Vortrag über Kirche und Politik gehalten und war dabei auf die Themenfelder "Statt und Kirche", Bildung und Flüchtlinge eingegangen und erntete viel Beifall im Kirchenparlament.