Staffelstab-Rückgabe im Gottesdienst

Nachricht 15. Dezember 2014

Eine symbolische „Staffelstab-Rückgabe“ im Frauenwerk wird am Freitag, 16. Januar, um 16 Uhr im Verabschiedungsgottesdienst in der Christus-Kirche in Leer stattfinden.

Nach fünf Jahren Vertretung als Referentin für die Arbeit mit Frauen (Frauenwerk) im Sprengel Ostfriesland-Ems gibt diese Aufgabe Daniela Dombrowski an ihre Vorgängerin und Nachfolgerin Rita Steinbreder zurück.

Dombrowski aus Brinkum bei Leer hatte seit 1. August 2010 die Aufgabe als Referentin im Haus kirchlicher Dienste für die Arbeit mit Frauen in der Region Ostfriesland-Ems übernommen, während Diakonin Steinbreder ihre Stelle reduzierte und diese Tätigkeit für die fünf Jahre nur im Sprengel Osnabrück weiterführte. Dombrowski ist dankbar für die freundschaftlich-kollegiale Zusammenarbeit während des gesamten Zeitraums mit Steinbreder und besonders mit der Fachbereichsassistentin Gerlinde Sommer im Haus kirchlicher Dienste in Hannover.

Dombrowski kümmerte sich - neben klassischen Aufgaben wie Weltgebetstag und Frauensonntag - unter anderem um unterschiedliche Projekte von Einzelvorträgen bis hin zu Öffentlichkeitsarbeit auf Kirchentagen, Großveranstaltungen und Straßenfesten. „Mein Gesellenstück war die Ausstellung "Rosenstr. 76 - Häusliche Gewalt überwinden" mit den Aktionswochen und über 40 Veranstaltungen in ganz Ostfriesland, mit denen insgesamt 2500 Menschen erreicht wurden“, sagt sie.

„Das ging nur gemeinsam im Team mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Emden Okka Fekken, dem inzwischen in den Ruhestand verabschiedeten Diakon der Männerarbeit Bernhard Noormann und den vielen haupt- und ehrenamtlichen Mitstreitenden aus der Ökumene, den sozialen Einrichtungen und Fachdiensten, den Kirchen- und Landkreisen usw.“ erzählt die 38-Jährige.

Bereits seit Juni 2014 arbeitet nun Dombrowski als Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin im Team der Akutgeriatrie im Ubbo-Emmius-Krankenhaus in Aurich.
Rita Steinbreder leitete die Arbeit mit Frauen im Sprengel Ostfriesland bereits von 2005 bis 2010 und übernimmt nun wieder den Staffelstab.

Den festlichen Gottesdienst am 16. Januar in der Leeraner Christuskirche leitet Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr gemeinsam mit der Landespastorin für die Arbeit mit Frauen Franziska Müller-Rosenau. Für den anschließenden Empfang im Katharina-von-Bora-Gemeindehaus gegenüber möge man/frau sich bis zum 12. Januar unter Telefon 0511/1241-425 anmelden oder per Mail unter frauenwerk@kirchliche-dienste.de
 

Das Haus kirchlicher Dienste unterstützt und ergänzt als übergemeindliche Einrichtung die Arbeit der Kirchengemeinden in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Aktuelle Themen und Fragestellungen werden hier aufgegriffen und zentral bearbeitet, so dass die Inhalte für die kirchliche Arbeit vor Ort zur Verfügung stehen. Zu den wesentlichen Aufgaben der Referentinnen und Referenten gehören die Entwicklung und Bereitstellung von Materialien, die Weiterbildung von Haupt- und Ehrenamtlichen, die individuelle Beratung sowie der inner- und außerkirchliche Dialog.